Sozialer Wohnungsbau
Sozialer Wohnungsbau
Intelligente Lösungen durch Haas Wohnbau

Sozialer Wohnungsbau mit Haas

Nachhaltig das Wohnraumdefizit abbauen

Nach Angaben des Verbändebündnisses Wohnungsbau gibt es in Deutschland rund eine Million Wohnungen zu wenig. Es fehlt vor allem an günstigem Wohnraum in Großstädten. Das belegen auch aktuelle Studien. Der Mangel an Sozialwohnungen ist eine der größten Herausforderungen, die die Gesellschaft in den nächsten Jahren zu bewältigen hat. Um die Situation zu entschärfen, müssen in naher Zukunft zahlreiche Sozialwohnungen gebaut werden. Politik und Wirtschaft sind gefordert. Zur Lösung des Problems bietet sich die Holzfertigbauweise an, wie wir sie von Haas Wohnbau schon seit Jahrzehnten erfolgreich praktizieren: Durch kurze Bauzeiten, Wirtschaftlichkeit dank prozessoptimierter Vorfertigung, eine hohe Bauqualität und nicht zuletzt eine hohe Energieeffizienz ist der Fertigbau bestens für den sozialen Wohnungsbau geeignet.

Sozialwohnungen bauen hilft, wachsendes Wohnraumdefizit abzubauen

Die Situation auf dem ohnehin schon angespannten Wohnungsmarkt verschärft sich noch durch den Zustrom der Flüchtlinge. Für diese Menschen benötigen die Kommunen kurzfristig Unterkünfte, die aber langfristig wieder anders genutzt werden können. Das bedeutet, der neu zu schaffende Wohnraum muss nicht nur den humanitären Ansprüchen einer Flüchtlingsunterkunft genügen, sondern auch die Standards des sozialen Wohnungsbaus einhalten. Das Gebäude sollte also in Funktionalität, Qualität und Energiebilanz nachhaltig gebaut sein, wie es die Haas Holzfertigbauweise ermöglicht. Und auch wenn im Bereich des sozialen Wohnungsbaus in möglichst kurzer Zeit bezahlbarer Wohnraum entstehen muss, dürfen Material- und Ausführungsqualität nicht unter dem Zeitdruck leiden.

Nachhaltiger Holzfertigbau ideal für den sozialen Wohnungsbau

Der Holzfertigbau wird gerade im sozialen Wohnungsbau aufgrund seiner zahlreichen Vorteile immer gefragter. Folgende Aspekte sprechen für das Bauen mit vorgefertigten Holzelementen:

  1. Hoher Vorfertigungsgrad sorgt für kurze Bauzeiten
  2. Wetterunabhängige Vorfertigung der Holzfertigbauteile garantiert Termintreue
  3. Gedämmte Fertigbauweise ermöglicht höchste Energiestandards
  4. Industrielle Fertigung erlaubt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  5. Ökologische Holzbauweise schafft Wohngesundheit
  6. CO2-neutraler Baustoff Holz steht für klimafreundliches Bauen
  7. Geringes Eigengewicht von Holz erlaubt auch Erweiterungen und Aufstockungen mit der Fertigbauweise und damit nachhaltiges Bauen
  8. Holzrahmenbauweise ermöglicht eine flexible Grundrissgestaltung
  9. Mehr Flächen durch geringere Wanddicken bei gleichen Energiestandards

Intelligente Lösungen für den sozialen Wohnungsbau

Haas Wohnbau hat schon einige Projekte umgesetzt, die zeigen, dass sich hochwertiges Wohnen und mehrgeschossiger sozialer Wohnungsbau keineswegs ausschließen. Ein Beispiel: Durch die Aufnahme eines von uns in Holzständerbauweise erstellten Komplexes mit Sozialwohnungen in der Stadt Burghausen in die Liste für qualitativ hochwertigen sozialen Wohnungsbau, bestätigte die Regierung von Oberbayern die hohe Qualität der Haas-Bauweise.

Neben der Bauqualität spricht aber auch die Beratungsqualität für Haas Wohnbau. Von der Planung bis zur – wenn gewünscht – schlüsselfertigen Übergabe begleiten wir Sie als Bauherrn bei Ihrem Projekt. Unsere Mitarbeiter sind Experten auf dem Gebiet des Wohnungsbaus. Sie können sich also mit Ihrem sozialen Wohnungsbau zu 100 Prozent auf uns verlassen.

Mit Haas Sozialwohnungen bauen: durch Förderung noch wirtschaftlicher

Der soziale Wohnungsbau wird gefördert, und zwar über die Wohnraumförderung der Länder. Zusätzlich gewährt der Bund den Ländern weitere Mittel, sodass jährlich mehrere Millionen Euro an Fördergeldern für den sozialen Wohnungsbau zur Verfügung stehen. Sie als Bauherr von Sozialwohnungen können dieses Geld in Form von vergünstigten Darlehen oder Zuschüssen in Anspruch nehmen. Ziel dieser Wohnungspolitik ist es, Haushalte mit geringerem Einkommen und Haushalte, die sich auf dem Wohnungsmarkt nur eingeschränkt bedienen können, zu unterstützen. Entsprechend ist das Geld vom Staat an die Einhaltung von Auflagen gebunden. Wer die Förderung in Anspruch nimmt, verpflichtet sich, die neu gebauten Wohnungen zu sozialverträglichen Mieten anzubieten. Die Wohnungen dürfen nur an Personen vermietet werden, deren Einkommen unterhalb einer bestimmten Einkommensgrenze liegt und die somit einen Wohnberechtigungsschein vorweisen können. Üblicherweise spricht man von einer Belegungs- oder einer Mietpreisbindung. In der Regel ist diese Zweckgebundenheit zeitlich begrenzt. Die Förderkriterien unterscheiden sich aber von Bundesland zu Bundesland. Erkundigen Sie sich daher vorab über die Richtlinien, die für Ihr Projekt gelten.